rgb(235,39,42)
rgb(0,106,179)
rgb(153,0,102)
rgb(102,172,253)
rgb(0,85,186)
rgb(0,52,113)

Johannes Stober

Landtagsabgeordneter 2006 – 2016
Ein Rückblick auf 10 Jahre politische Arbeit.



Uhlig und Stober (SPD): LEA leistet inzwischen hervorragende Arbeit

Regio-News, 21.11.2015

Wenig Verständnis zeigen die beiden Karlsruher SPD-Landtagskandidaten Meri Uhlig und Johannes Stober für die Kritik der CDU-Abgeordneten Bettina Meier-Augenstein an der Arbeit der Karlsruher LEA (Landeserstaufnahmeeinrichtung). „Nach den Schwierigkeiten im letzten Jahr leistet die LEA inzwischen  erstklassige  Arbeit“, so die beiden Sozialdemokraten unisono. Davon konnten sich Uhlig und Stober  vor kurzer Zeit bei einem Besuch des LEA-Standorts in der Felsstraße überzeugen.

„Gerade wenn man bedenkt, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der LEA derzeit außerdem dabei sind, erfolgreich das große Registrierzentrum für Flüchtlinge in Heidelberg aufzubauen, kann diese Arbeit nicht hoch genug eingeschätzt werden.“ Auch die Kommunikation mit der Stadt habe sich deutlich verbessert.

Natürlich könne alles immer noch etwas besser werden, so Uhlig und Stober. Es sei aber wenig hilfreich, wenn die CDU-Politikerin Meier-Augenstein hier immer nur  das Schlechte sehen wolle. Diese zeuge auch von wenig Respekt gegenüber der dortigen Mitarbeiterschaft, die derzeit unter Hochdruck eine hervorragende Arbeit mache.

Wichtig sei jedoch, dass auch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) künftig mit der Bearbeitung der Asylanträge hinterherkomme. Zwar habe es auch dort inzwischen erhebliche Verbesserungen gegeben, wie ihnen der Leiter der LEA, Dr. Martin Steffens, bei ihrem Besuch mitteilte. Allerdings schaffe es das Amt immer noch nicht, so viele Anträge abzuarbeiten wie täglich neue dazukommen. „Dies ist aber Voraussetzung dafür, dass Deutschland die Lage in den Griff bekommt, so die beiden Landtagskandidaten.