rgb(235,39,42)
rgb(0,106,179)
rgb(153,0,102)
rgb(102,172,253)
rgb(0,85,186)
rgb(0,52,113)

Johannes Stober

Landtagsabgeordneter 2006 – 2016
Ein Rückblick auf 10 Jahre politische Arbeit.



Stober: Rasengleis auf S 1-Strecke ist möglich


BNN - Alternative Gleise in Rüppurr sollen geprüft werden

„Gemeinderat muss die Vor- und Nachteile abwägen“

maw. Die Verlegung eines Rasengleises in der Herrenalber Straße in Rüppurr ist möglich. Davon ist der SPD-Landtagsabgeordnete Johannes Stober (SPD) überzeugt, nachdem die Albtalverkehrsgesellschaft (AVG) einen solchen Umbau noch im vergangenen Jahr aus rechtlichen Gründen ausgeschlossen hatte.

Die Diskussion war bereits bei Veranstaltungen zum Thema Lärmschutz aufgekommen, bisher von Stadtverwaltung und AVG aber als nicht realisierbar abgelehnt worden, da es sich beim Streckenabschnitt der Linien S 1 und S 11 in Rüppurr um eine Eisenbahnstrecke handelt, auf der Rasengleise nicht erlaubt seien.

Nachfragen Stobers im Landesverkehrsministerium ergaben nun aber, dass dies kein Hinderungsgrund für einen Umbau der Gleisanlagen ist. Darüber hinaus könne die AVG-Strecke zwischen Albtalbahnhof und Ettlingen auch in eine Straßenbahnstrecke umgewidmet werden.

Dass die beiden neuen AVG-Geschäftsführer nun einräumen, dass die Verlegung eines Rasengleises rechtlich möglich sei, wertet Stober als „ein äußerst gutes Zeichen“. Die „neue Ehrlichkeit“ gegenüber der früheren Informationspolitik der Verkehrsgesellschaft sei wohltuend, so der Landtagsabgeordnete.

Ob ein Umbau nun jedoch tatsächlich auf die Agenda rückt, ist indes unklar. Die Kosten werden seitens der Stadtverwaltung mit fünf bis sechs Millionen Euro beziffert, wie Oberbürgermeister Mentrup bei einer Bürgerversammlung in Dammerstock berichtet hatte.

Stober fordert nun eine transparente Prüfung der Alternative, so dass der Gemeinderat die Vor- und Nachteile einer möglichen Umwidmung dieser Strecke abwägen kann.