rgb(235,39,42)
rgb(0,106,179)
rgb(153,0,102)
rgb(102,172,253)
rgb(0,85,186)
rgb(0,52,113)

Johannes Stober

Landtagsabgeordneter 2006 – 2016
Ein Rückblick auf 10 Jahre politische Arbeit.



Johannes Stober (SPD): Beim Jobticket für das KIT ist auch der Bund in der Pflicht

„Beim Jobticket für das KIT ist auch der Bund in der Pflicht“, so der Karlsruher SPD-Landtagsabgeordnete Johannes Stober. Dies habe auf Antrag von Grünen und SPD auch der Finanzausschuss des baden-württembergischen Landtags im Rahmen der Beschlussfassung über das Personalentwicklungskonzept auf seiner Sitzung am 8. Oktober 2015 beschlossen. Schließlich werde das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) von Land und Bund getragen. „Es kann daher nicht sein, dass die Mehrkosten dafür ausschließlich am Land Baden-Württemberg hängen bleiben“, so Stober, der auch selbst Mitglied des Finanzausschusses ist.

Um das Jobticket zu Beginn des Jahres 2016 auch am KIT starten zu lassen, habe man beschlossen, dass vorerst das Land Baden-Württemberg die Finanzierung allein übernehme. Die Förderung von 20 Euro pro Monat stehe damit auch jedem KIT-Beschäftigten zu. „Allerdings kann dies natürlich kein Dauerzustand bleiben“, so die klare Aussage Stobers in Richtung Berlin. Es sei daher zwingend erforderlich, dass auch der Bund seinen Teil an der Förderung übernehme. Denn andernfalls sehe er eine dauerhafte Förderung des Jobtickets in Frage gestellt.

15. Oktober 2015

Pressemitteilung als PDF-Dokument