rgb(235,39,42)
rgb(0,106,179)
rgb(153,0,102)
rgb(102,172,253)
rgb(0,85,186)
rgb(0,52,113)

Johannes Stober

Landtagsabgeordneter 2006 – 2016
Ein Rückblick auf 10 Jahre politische Arbeit.



„Landesregierung fördert mit 59.840 Euro ein Kulturdenkmal in Karlsruhe mit landesgeschichtlicher Bedeutung.“

Die grün-rote Landeregierung in Baden-Württemberg unterstützt mit den Mitteln aus dem Denkmalförderprogramm die umfassende Sanierung der Katholischen Pfarrkirche St. Konrad. „Die Katholische Kirche St. Konrad hat eine besondere landesgeschichtliche Bedeutung. Darum freuen wir uns sehr, dass die Landesregierung mit den Mitteln aus dem Denkmalförderprogramm den Erhalt dieses Kulturdenkmals unterstützen kann“, erklären die Karlsruher Abgeordneten  Gisela Splett, Alexander Salomon und Johannes Stober. Bei der anstehenden Sanierung soll bei der Katholischen Kirche St. Konrad der Chorinnenraum und die Fenster in saniert werden.

Die Mittel des Denkmalförderprogramms stammen aus den Erlösen der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg. Mit dem Denkmalförderprogramm hat die Landesregierung im Jahr 2014 in Baden-Württemberg mehr als 400 Vorhaben unterstützt. Aus dem Denkmalförderprogramm werden private, kirchliche und kommunale Vorhaben gefördert.

Allein in 41 kirchliche und kommunale Vorhaben fließen in dieser zweiten Tranche rund 3,23 Millionen Euro Landesmittel. Im Südwesten gibt es rund 90.000 Bau- und Kunstdenkmale und rund 60.000 archäologischen Denkmale. „Diese Vielfalt ist eine Stärke des Landes, in die auch in Karlsruhe investiert wird“, betonen Splett, Salomon und Stober abschließend.

2. August 2015

Pressemitteilung im PDF-Dokument